Sonntag, 22. Januar 2017

Meine neuen freien ERP-Projekte

Letzten Freitag habe ich eine Präsentation des ERP-Systems odoo besucht und bin schwer beeindruckt. Organisiert wurde diese Veranstaltung in Zusammenarbeit mit den hannoveraner Firmen ecoservice und IFE GmbH.

Ich entschloss mich, schon etwas vor der Veranstaltung dort zu sein und nach einem kleinen Imbiss bei meinem Lieblingsgriechen Iridion kam ich dann schließlich im Vier-Sterne-Hotel Novotel an.

Natürlich durfte der Laptop nicht fehlen und ein Stuhl aus der vorderen Sitzreihe wurde dann prompt als Laptopunterlage umfunktioniert. Insgesamt habe ich drei Seiten an Notizen gemacht, die ich in einem separaten Blogartikel präsentieren werde damit auch Leute, die nicht an der Veranstaltung teilnehmen konnten, einen Eindruck bekommen, um was es bei odoo geht.

Ansonsten habe ich mich die Tage etwas mit IBM DB2 beschäftigt. IBM hat sich wieder im Rahmen der CeBIT großzügig gezeigt und einen Full-Event-Pass geschickt. Hier ein großes Danke an Ginnis Team!

Meine Pläne sind, SQL Ledger auf DB2 zu portieren: Ich weiss, dass dies einige Konsequenzen für den freien Softwarestack hat auf dem DB2 basiert. Das nehme ich vorerst in Kauf.

IBM bietet mit der DB2 Express-C eine kostenlose und unbeschränkte Version ihres Datenbankservers an. Allerdings wird der Sourcecode von DB2 Express-C nicht veröffentlicht.

Warum mache ich das?

Ich bin ziemlich von IBMs Technologien beeindruckt, insbesondere vom Supercomputer Watson, den POWER-Servern, Notes, Bluemix sowie der Analytics-Sparte. Meine Initiative dient dazu, sich IBM etwas anzunähern.

Die Anstrengungen, SQL Ledger auf DB2 zu portieren, dürften überschaubar sein. SQL Ledger kann durch die Programmierung in Perl ein Modul namens DBI verwenden, welches eine Verbindungsschnittstelle zu verschiedenen Datenbankservern im Backend aufbauen kann. Laut des Gründers von SQL Ledger dürfte es reichen, den Connect-String und die Konfigurationsdatei anzupassen.

Voraussichtlich wird es dann auch wieder etwas Aktivität in meinem github-Repository mit einem speziellen SQL Ledger-Fork geben.

Ansonsten habe ich für meinen eeepc-Laptop ein neues Netzteil gekauft und das Aufladen der Batterie funktioniert nun auch wieder. Allerdings scheint der eeepc bei der Installation eines Linuxbetriebssystems doch etwas zu zicken, da sich der Computer während der Installation von Trisquel Mini und Lubuntu (Alternate ISO) in der Mitte der Installation aufhing. Weiterhin habe ich eine Netzwerkinstallation von openSUSE i586 mit den Netzwerkinstallationsmedien versucht. Aber auch dies hat leider nicht geklappt, da nach Laden des Installationssystems eine Inkompatibilität mit dem Bootmedium monierte. (Installation system does not match your boot medium, Sorry, this will not work.)

Donnerstag, 12. Januar 2017

Besuch des univention Summits 2017 in Bremen

Hallo zusammen,

ich habe mich eben für den univention Summit in Bremen angemeldet und werde im Hotel 7things dort übernachten. Insbesondere werde ich dort den IT an Schulen Track besuchen.

Mittwoch, 11. Januar 2017

Frohes neues Jahr! - Aktuelle Hacks mit GNUcash und ebay

Ich wünsche den Lesern dieses Blogs erst einmal etwas verspätet ein Frohes Neues Jahr.

Ich selbst habe die letzten Tage damit verbracht, mir GNUcash nochmals anzuschauen und bin insbesondere auf einige YouTube-Videos von einem YouTuber namens "Test IT" aufmerksam geworden, der sich mit Haushaltssoftware beschäftigt.

Inspiriert durch die Onlinebanking-Funktion von GNUcash habe ich ebenfalls versucht, mit GNUcash eine Verbindung mit meiner Bank, Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg, eine HBCI-Verbindung aufzubauen.

Mir ist dabei aufgefallen, dass die Server-URLs noch nicht im Programm eingetragen waren. Also habe ich die Online Banking Hotline angerufen, die mir diese Informationen dann auch sehr schnell per Email zusendete.

Diese Konfigurationsdaten habe ich anschließend per Mail an die GNUcash-Mailingliste weitergeleitet. Mal schauen ob sie mit diesen Daten etwas anfangen können und diese in das Hauptprogramm integrieren.

Ansonsten habe ich mich auch etwas mit ebay beschäftigt und festgestellt, dass sowohl Perl als auch Postgres von ebay offiziell unterstützt werden. Mittlerweile bin ich nun im ebay-Developerprogramm in der Hoffnung, mein Warenwirtschaftssystem "SQL Ledger" an diesen Marktplatz anbinden zu können.