Sonntag, 31. Mai 2015

Bezüglich der Liquidation der Firma Mandriva SA

Ich hörte über die Cooker-Mailingliste, dass die Firma Mandriva SA zum 2. Juni 2015 liquidiert wird. Heise und Pro-Linux hatten ebenfalls darüber berichtet und ich möchte auf diesem Wege, den Angestellten von Mandriva SA sowie dem Management der Firma alles Gute für die Zukunft wünschen.

Mit vielen der Angestellten bleibe ich über LinkedIn in Kontakt und finde es sehr schade, dass die Produkte eingestellt wurden. Mandriva Business Server war mein Lieblingsprodukt und ich habe selbst einige Zeit lang für Mandriva SA bei der Übersetzung und Softwarelokalisierung mitgearbeitet.

Probleme, dass meine Rechnungen nicht bezahlt wurden, hatte ich mit dem Unternehmen nicht. Es gab in den letzten Jahren viele Meldungen, dass Mandriva SA vor dem Konkurs stand aber ich habe mein Geld immer bekommen. Insofern kann ich nichts schlechtes über die Firma berichten.

Mir ist in den Kommentaren in den heise- und pro-Linux-Foren aufgefallen, dass vielen die neue Geschäftsstrategie der Mandriva SA nicht klar geworden ist. Mandriva SA hatte nachdem man EdgeIT liquidierte noch zusammen mit dem russischen Partner ROSAlab eine 2011-Version von Mandriva Linux bzw. Mandriva Linux Powerpack heraus gebracht. Man konzentrierte sich dann auf das Großkundengeschäft. Produkte wie Pulse2, Mandriva Business Server, Mandriva Class kamen immer mehr in den Vordergrund und der Desktop wurde aufgegeben bzw. kümmert sich die Association nun darum.

Ich war selbst mit Mandriva SA auf der Solution Linux in Paris vor ein paar Jahren und viele Franzosen haben die Distribution immer noch in guter Erinnerung. Vielleicht braucht man einen kostenlosen Desktop, der die Leute anspricht...

Enfin pour tous les ex-emploiés de Mandriva SA, je vous souhaite que vous trouverez un nouveau travail et que vous serez contents dans celui-ci.

Blogstart

Hallo zusammen,

ich werde hier in Zukunft über meine Aktivitäten mit und unter OpenMandriva bloggen.

Ich bin als Übersetzungskoordinator bei der OpenMandriva Association ehrenamtlich tätig und begann meine Mandriva-Karriere mit Mandrake Linux 9.2. Zuvor hatte ich einige Zeit S.u.S.E.-Linux 6.2 im Einsatz aber Mandrake Linux war die Distribution, wo es dann sofort "Klick" gemacht hat und Linux mich seitdem nicht wieder los lässt.

Mandrake Linux war eine sehr beachtenswerte Distribution, die sehr eng mit der Entwicklergemeinschaft gearbeitet hat und zahlreiche Entwickler unter ihrem Banner vereinigte. Dieser Blog soll etwas Inspiration geben, sich selbst in der Community zu engagieren und den Drake Spirit aufrecht zu erhalten.

Für Diskussionen, Anregungen und Fragen könnt ihr die Kommentarfunktion des Blogs verwenden, bzw. im deutschen OpenMandriva-Forum posten. Dort bin ich als Administrator tätig.